Die Tournee

Erster Weltcup nach der Tournee in Zakopane

16.01.2023 · 14:13

Nur eine Woche nach dem furiosen Finale der 71. Vierschanzentournee fand im polnischen Zakopane das nächste Weltcupwochenende der Skisprung-Saison statt. Tournee-Sieger Granerud setzte seine Siegesserie fort.

Samstag - Teamspringen

Am Samstag stand der erste Teamwettbewerb des Winters für die Skispringer an. Nach acht Sprüngen setzte sich das österreichische Team, bestehend aus Daniel Tschofenig, Michael Hayböck, Manuel Fettner und Stefan Kraft hauchdünn vor der Mannschaft aus Polen durch. Nur ein Punkt trennte Kamil Stoch, Piotr Żyła, Paweł Wąsek und Dawid Kubacki vom Sieg. 7,1 Punkte hinter dem Siegerteam sicherte sich das deutsche Quartett mit Markus Eisenbichler, Philipp Raimund, Karl Geiger und Andreas Wellinger den dritten Platz.

Zum offiziellen Endergebnis

Sonntag - Einzelspringen

Die üblichen Verdächtigen dieser Weltcupsaison dominierten den von Windunterbrechungen geprägten Einzelwettkampf am Sonntag. Vierschanzentournee-Gesamtsieger Halvor Egner Granerud gewann knapp mit 1,1 Punkten Vorsprung vor dem Tournee-Zweiten und Gesamtweltcupführenden Dawid Kubacki. Das Podest komplettierte Stefan Kraft aus Österreich mit 9,2 Punkten Rückstand auf den Sieger.

Zum offiziellen Endergebnis

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren

Offizieller Automobilpartner

Offizieller Automobilpartner

Offizieller Wettpartner

Offizieller Wettpartner