Sonstiges

Freitag gewinnt Qualifikation in Oberstdorf

29.12.2017 · 17:56

Deutscher auch in Oberstdorf das Maß der Dinge. Junshiro Kobayashi starker Zweiter.

Richard Freitag macht genau da weiter, wo er in Engelberg aufgehört hat. Der Deutsche gewinnt auch die Qualifikation zum Auftaktspringen der Vierschanzentournee und stellt damit seine außergewöhnliche Form unter Beweis. Auf dem zweiten Rang landet Junshiro Kobayashi, der nach diesem Auftritt zum Favoritenkreis gezählt werden muss. Der Mann aus Japan hatte nämlich zudem auch den ersten Trainingsdurchgang für sich entscheiden können. Hinter ihm folgt Stefan Kraft auf Rang drei.

Aufgrund der ständig wechselnden Bedingungen waren die Verantwortlichen gezwungen, das Springen mehrmals zu unterbrechen. Doch auch von der fünfminütigen Pause ließ sich Freitag nicht beeindrucken. Mit 130,5 Meter setzte der sich noch vor den Japaner Kobayashi, der zwar 133 Meter hinlegte, allerdings auch eine Luke mehr Anlauf hatte.

Auch die anderen Deutschen wussten zu überzeugen. Lokalmatador Karl Geiger wurde Vierter, Stephan Leyhe (8.) und Markus Eisenbichler (10.) schafften es ebenfalls in die Top Ten. Andreas Wellinger musste diesmal dem Wind ein wenig Tribut zollen. Bei schwierigen Bedingungen landete der Gesamtweltcup-Zweite bereits bei 120,5 Metern und wurde damit 14. Doch damit war er nicht der Einzige der Favoriten, denen es so erging.

Daniel Andre Tande kam nicht über einen 20. Platz hinaus. Der Tournee-Dritte des vergangenen Jahres hatte ebenso wie beispielsweise der polnische Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch (28.) kritische Windverhältnisse.

Aus österreichischer Sicht verlief der Tag erneut nicht zufriedenstellend. Hinter Kraft auf Rang drei schaffte es mit Michael Hayböck nur ein weiterer Springer unter die besten 20.

Morgen werden dann die ersten Tournee-Punkte vergeben. Um 15:00 Uhr geht es los mit dem Probedurchgang. Um 16:30 startet dann der erste Durchgang.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren