Sonstiges

Ab sofort Einzeltickets erhältlich

24.10.2017 · 10:11

Der Kartenvorverkauf geht in die zweite Runde

Ab sofort können Skisprungfans auch Einzeltickets für die 66. Vierschanzentournee der Skispringer erwerben. In der zweiten Phase des Ticketvorverkaufs unter tickets.vierschanzentournee.com können sich Interessierte schon jetzt die besten Plätze in den vier Stadien in Deutschland und Österreich sichern.

 

„Die erste Vorverkaufsphase war wieder ein voller Erfolg. Wir haben an allen Orten ein großes Kontingent an Kombikarten, die für Qualifikation und Wettkampf gelten, absetzen können. Das liegt wieder auf dem Top-Niveau des Vorjahrs“, sagt Michael Maurer aus Garmisch-Partenkirchen, Präsident der Vierschanzentournee. Zufrieden mit der ersten Vorverkaufsphase sind neben Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen auch die österreichischen Tourneeorte Innsbruck und Bischofshofen, für die der vorgezogene Verkauf der Kombikarten Neuland war. „Wir sind positiv überrascht, die Nachfrage war deutlich größer, als ursprünglich erwartet“, erklärt Alfons Schranz, Organisationschef beim Bergiselspringen in Innsbruck.

 

Die Vierschanzentournee boomt: Im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter so viele Karten im Vorverkauf absetzen können wie nie zuvor. „Derzeit sieht es so aus, dass wir auf diesem Niveau weitermachen. Deshalb sollten sich Fans unbedingt schon jetzt ihre Plätze sichern“, so Maurer. Insgesamt erwarten die Tourneeverantwortlichen wieder weit über 100.000 Besucher zu den vier Wettkämpfen in Oberstdorf (29./30. Dezember), Garmisch-Partenkirchen (31. Dezember/1. Januar), Innsbruck (3./4. Januar) und Bischofshofen (5./6. Januar).

 

Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass diesmal besonders viele Besucher aus Polen anreisen werden – ist das Land doch die Heimat der beiden Erstplatzierten der vergangenen Tournee, Kamil Stoch und Piotr Zyla, sowie vom Sieger des diesjährigen Sommer-Grand-Prixs, Dawid Kubacki.

 

So viel steht nach der ersten Vorverkaufsphase bereits fest: Auch in diesem Winter scheint sich der Trend fortzusetzen, dass nicht nur die Wettkampfspringen der Vierschanzentournee, sondern auch die Qualifikationsspringen am Tag zuvor hervorragend besucht sein werden. Allein an den deutschen Wettkampforten Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen verfolgten zuletzt fast 25.000 Besucher den Ausscheidungswettkampf vor dem Wettkampf. Das Auftaktspringen in Oberstdorf verzeichnete mit über 14.000 Zuschauern gar einen neuen Quali-Weltrekord im Skisprung-Weltcup. „Wir sind zuversichtlich, dass wir diesen Wert aus dem Vorjahr auch in diesem Winter wieder erreichen werden, zumal der Internationale Ski-Verband die Qualifikation ja sportlich noch weiter aufgewertet hat“, sagen die beiden Verantwortlichen in Oberstdorf, Florian Stern, Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs-GmbH, und Dr. Peter Kruijer, Vorsitzender des Skiclubs Oberstdorf. Nach der jüngsten Reglementänderung müssen sich alle Teilnehmer der Vierschanzentournee am Qualifikationstag für den Wettkampf qualifizieren – bislang konnten die besten zehn des Weltcups pokern und konnten auf einen Start in der Qualifikation verzichten.

 

Mit dem Print@Home-Service können Skisprungfans ihre Karten sicher online unter tickets.vierschanzentournee.com bestellen und bequem zu Hause ausdrucken. Auch heuer warnen die Organisatoren wieder vor unseriösen Anbietern, die Tickets zwar regulär erwerben, diese aber später zu überteuerten Preisen im Internet anbieten. „Wer auf Nummer sicher gehen will, der bestellt direkt im offiziellen Print@Home-Ticketshop der Tournee“, rät Maurer.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren