Oberstdorf

Polen springen Konkurrenz in Einsiedeln davon

06.08.2018 · 17:47

Die polnischen Athleten feiern beim dritten Sommer-Grandprix einen Doppelsieg.

Wie bei den vorherigen beiden Springen ging Kamil Stoch auch im Schweizer Einsiedeln als Sieger hervor. Allerdings musste er sich den ersten Platz dieses Mal mit Teamkollege Piotr Zyla teilen. Der dritte Platz ging an den Russen Evgeniy Klimov, der auf den Rängen 4 und 5 von zwei weiteren Polen flankiert wurde: Jakub Wolny und Dawid Kubacki. Mannschaftskollege Stefan Hula landete nur knapp dahinter auf Rang 9. Lediglich Marcej Kot (27.) fiel leistungsmäßig ein wenig ab. 

Als Sieger aller drei bisherigen Springen führt Kamil Stoch kaum überraschend auch die Gesamtwertung des insgesamt elf Wettbewerbe übergreifenden Sommer-Grandprix' an. Auch Zyla (2.), Wolny (4.) Vorjahressieger Kubacki (4.) und Hula (8.) sind  in den Top10 zu finden.

Bester Deutscher im Gesamt-Klassement ist Karl Geiger auf Rang 5, der allerdings in Einsiedeln ebenso wie Richard Freitag eine Pause bekam. Stattdessen kehrte Andi Wellinger zurück ins Skisprung-Geschehen. Er beendete den Wettkampf auf Platz 22, während Andreas Wank als 8. das beste DSV-Ergebnis des Tages einflog.

Freudige Nachrichten ganz anderer Art gab es derweil von Severin Freund: Der 30-Jährige gab in einem launigen Social-Media-Post die Schwangerschaft seiner Frau Caren bekannt. 

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren