Sonstiges

WM-Generalprobe: Polen, Geiger und Kobayashi vorne

18.02.2019 · 11:10

Das Willingen Five, ergänzt um ein Team-Springen als Ersatz für Titisee-Neustadt, hat den Springern als letzter Test vor der WM gedient.

Ungewohntes Bild am Freitag: Zunächst wurde ein Team-Wettbewerb ausgetragen, den Polen vor Deutschland und Slowenien für sich entscheiden konnte. Direkt danach ging es zurück auf den Balken: Die Quali für das Willingen Five stand an. 

Am Samstag sorgte Karl Geiger, bereits während des Team-Wettkampfes in bestechender Form, für einen Paukenschlag. Der Oberstdorfer sicherte sich seinen zweiten Karrieresieg. Hinter ihm landeten die beiden letzten Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch und Ryoyu Kobayashi. Letzterer ließ es sich am Sonntag nicht nehmen, die Konkurrenz ein weiteres Mal zu distanzieren. Er gewann mit über 12 Metern Vorsprung vor – Achtung, Tournee-Déjà-Vu – Markus Eisenbichler. Auf Rang 3 folgte Piotr Zyla. Der Gesamtsieg des Willingen Five ging damit ebenfalls an den Japaner.

Nun geht es für die Teams nach Innsbruck und Seefeld, wo in zwei Tagen die nordische Ski-WM eröffnet wird.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren