Die Tournee

Granerud gewinnt auch zweites Tourneespringen in Garmisch-Partenkirchen

01.01.2023 · 16:47

Halvor Egner Granerud springt im zweiten Wettkampf der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen eine Klasse besser als seine Konkurrenten und geht mit einem ordentlichen Vorsprung in die letzten beiden Wettkämpfe.

Der Norweger Halvor Egner Granerud springt aktuell in einer eigenen Liga! Beim 101. Neujahrsskispringen wies er mit Sprüngen auf 140,0 und 142,0 Meter seine Konkurrenz in die Schranken und fährt mit einem Vorsprung von 26,8 Punkten nach Innsbruck. Anže Lanišek aus Slowenien reihte sich mit 6,4 Punkten Rückstand hinter dem Norweger auf Platz zwei ein. Der Pole Dawid Kubacki wurde wie schon beim Tourneeauftakt in Oberstdorf Dritter und schob sich somit in der Gesamtwertung an seinem Teamkollegen Piotr Żyła vorbei. Österreich konnte sich mit vier Athleten unter den Top 10 über ein hervorragendes Teamergebnis freuen, auch wenn ihr bester Springer, Stefan Kraft, nur auf dem 18. Platz landete. Bester Deutscher war Andreas Wellinger auf Platz 8, Karl Geiger wurde Elfter und befindet sich in der Gesamtwertung auf dem fünften Rang.

Weiter geht es am 3. Januar 2023 mit der Qualifikation in Innsbruck.

Zum offiziellen Endergebnis

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren

Offizieller Automobilpartner

Offizieller Automobilpartner

Offizieller Wettpartner

Offizieller Wettpartner