Die Tournee

Erneuter Kreuzbandriss bei Severin Freund!

21.07.2017 · 15:52

Der 28-Jährige verletzt sich im Training und wird die Vierschanzentournee und die Olympischen Spiele in Pyeongchang verpassen.

Riesen-Schock im deutschen Team. Severin Freund hat sich am gestrigen Donnerstag im Rahmen seiner zweiten Sprungeinheit in Oberstdorf erneut einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. "Ich spürte bei der Landung einen Stich im rechten Knie. In der Folge fühlte sich das Knie instabil an". Die olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang wird Freund nach dieser erneuten Verletzung sicher verpassen. "Ich habe in meiner Karriere schon einige Rückschläge weggesteckt und weiß daher damit umzugehen.", so der Team-Olympiasieger von Sotschi 2014.  

Freund wurde bereits am heutigen Freitag in München operiert. „Die Operation verlief positiv“, attestiert der leitende DSV-Mannschaftsarzt und Operateur Dr. Peter Brucker. „Das Kreuzband wurde ersetzt, der Innenmeniskus genäht und Teile des Außenmeniskus geglättet. Severin Freund wird voraussichtlich noch einige Tage im Krankenhaus bleiben, ehe er mit ersten Rehabilitationsmaßnahmen beginnen kann.“
 
Auch Bundestrainer Werner Schuster leidet mit seinem Athleten: "Die erneute Verletzung ist sowohl für Severin persönlich als auch für das gesamte Team sehr bitter. Sein Fehlen im Olympia-Winter zu kompensieren, wird eine große Herausforderung für uns alle. Wir wünschen Severin jetzt erst einmal eine rasche Genesung."

Erst im Januar diesen Jahres hatte Freund einen Riss des Kreuzbandes, sowie des Meniskus im rechten Knie erlitten. Zuvor hatte er mit Hüftproblemen zu kämpfen.

Wir wünschen Severin alles Gute auf seinem Weg zurück und wünschen eine schnelle und gute Besserung! 

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren