Innsbruck

Sieg Nummer Drei für Kobayashi

04.01.2019 · 18:22

Kobayashi gewinnt auch die dritte Station in Innsbruck, Eisenbichler nicht vorne dabei.

Es wäre das dritte Mal in 67 Jahren Vierschanzentournee-Geschichte, das ein Springer alle vier Wettkämpfe einer Tournee für sich entscheiden kann. Erstmals gelang es Sven Hannawald, dem bisher auch letzten Sieger aus Deutscher Sicht. Das zweite Mal war erst bei der vergangenen Tournee: Der polnische Überflieger Kamil Stoch vollbrachte damals das Kunststück.

Nun könnte der junge Japaner Ryoyu Kobayashi in ihre Fußstapfen treten. Nachdem er bereits die Qualifikation und den Probedurchgang in Innsbruck für sich entscheiden hatte, ließ er es sich auch im Wettkampf nicht nehmen, ganz oben auf dem Podest zu landen. An den Grand Slam denke er jetzt trotzdem noch nicht, erklärte er später in einem TV-Interview. 

Hinter Kobayashi landete zur Freude der Österreichischen Heimfans Lokalmatador Stefan Kraft auf dem zweiten Rang. Bronze ging an Andreas Stjernen aus Norwegen.

Ob es mit dem Grand Slam klappt oder der Druck auf den Japaner doch zu hoch ist, wird sich bereits in den kommenden beiden Tagen zeigen. Dann steht in Bischofshofen das Tournee-Finale an.


Hier gehts zur offiziellen Ergebnisliste.
Hier gehts zum Zwischenstand in der Gesamtwertung.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren