Die Tournee

Wer holt sich den Sieg bei der 65. Tournee?

26.12.2016 · 10:50

Die Konkurrenz ist so groß wie lange nicht mehr.

Wer wird der Überflieger bei der 65. Vierschanzentournee? Vor dem Tourneestart ist die Weltelite so dicht beieinander wie selten. Und mit dem jungen Überflieger Domen Prevc, dem jüngeren Bruder von Vorjahressieger Peter Prevc, gibt es einen neuen Überflieger der Saison. Mit vier Saisonsiegen führt der unbekümmerte Slowene unangefochten den Gesamtweltcup an und ist damit Tourneefavorit Nummer eins. Sollte der Newcomer tatsächlich triumphieren, wäre das ein Novum in der 64-jährigen Geschichte der Vierschanzentournee, denn bisher haben noch nie zwei Brüder hintereinander im Wechsel die Tournee gewonnen.

Vorjahresdominator Peter Prevc hatte in der vergangenen Saison einen neuen Rekord aufgestellt: Der 24-Jährige gewann sieben von acht Wertungsdurchgängen und erreichte dabei insgesamt 1139,4 Punkte – so viel wie kein Skispringer zuvor bei der Tournee. Seiner Top-Form aus dem Vorjahr springt der Slowene jetzt hinterher – bisher vergeblich.

Auf Prevc-Festspiele haben die Konkurrenten natürlich keine Lust,  allen voran die Adler von „Skijumping Austria“. Pünktlich zum Start der 65. Vierschanzentournee feiern die österreichischen Skispringer Top-Resultate in der aktuellen Weltcup-Saison: Michael Hayböck flog am ersten Wettkampftag in Engelberg auf Platz 1 und holte so den ersten Saison-Sieg für Österreich. Mit Andreas Kofler landete ein weiterer Österreicher auf dem Podium. Auch am zweiten Wettkampftag behaupteten sich die ÖSV-Adler: Stefan Kraft sicherte sich in Engelberg Platz drei, Manuel Fettner und Michael Hayböck landeten unter den Top Ten. Beste Voraussetzungen also, um an die legendäre Siegesserie bei der Vierschanzentournee anzuknüpfen, nachdem sich die Athleten von „Ski Jumping Austria“ im letzten Jahr erstmals wieder geschlagen geben mussten. Zuvor hatten sie die Vierschanzentournee siebenmal in Folge für sich entschieden.

Auch die deutschen Fans freuen sich auf das Skisprungspektakel der besonderen Art. Top-Mann Severin Freund feierte nach fünfmonatiger Verletzungspause im finnischen Kuusamo mit Platz zwei und einem Sieg ein tolles Comeback. Im Vorjahr hatte Freund den Tourneeauftakt in Oberstdorf gewonnen und wurde anschließend in der Gesamtwertung Zweiter. Rund um den 28-jährigen Springer aus Rastbüchl geht Bundestrainer Werner Schuster mit einer starken Mannschaft in die Vierschanzentournee. Für den Deutschen Skiverband (DSV) starten neben Freund unter anderem Richard Freitag, Andreas Wellinger, Stephan Leyhe und Markus Eisenbichler. Der Oberbayer aus Siegsdorf war zuletzt in Lillehammer und Engelberg jeweils bester Deutscher (Plätze 3, 7 und 5).

Einen starken Auftritt bei der 65. Vierschanzentournee wollen auch die norwegischen Skispringer rund um Cheftrainer Alexander Stöckl hinlegen. Absoluter Hoffnungsträger ist Daniel Andre Tande, der mit Platz zwei im Gesamtweltcup Überflieger Domen Prevc dicht auf den Fersen ist. Mit zum Favoritenkreis zählt auch Olympiasieger Kamil Stoch (Polen), Sieger in Lillehammer und Vierter der aktuellen Weltcupwertung.

Auch wenn der Favoritenkreis abgesteckt wäre, ist bei der 65. Vierschanzentournee wie immer rein gar nichts vorhersehbar. Denn die Diva unter den Skisprung-Wettkämpfen schreibt ihre eigenen Gesetze und wartet zum Teil mit äußerst kuriosen Überraschungen auf. Mit Ausnahme der vergangenen Saison scheiterten zuletzt stets die vermeintlichen Top-Favoriten und Weltcupführenden, wie zum Beispiel Anders Fannemel (Norwegen, 2014/15), Kamil Stoch (Polen, 2013/14) oder auch Andreas Kofler (Österreich, 2011/12). Besonders tragisch: Der Schweizer Simon Amman reiste gleich zweimal hintereinander  (2008, 2009)  als Weltcupführender zur Tournee an und ging beide Male am Ende leer aus.

Die 65. Vierschanzentournee beginnt am 29. Dezember mit der Qualifikation in Oberstdorf und endet traditionell mit dem großen Finale am Dreikönigstag (6. Januar) in Bischofshofen. Karten für das Wintersport-Highlight sind noch im Vorverkauf erhältlich. Unter www.vierschanzentournee.com können diese online bestellt werden und bequem über den print@home-Ticketservice ausgedruckt werden.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren