Die Tournee

Severin Freund muss Tournee beenden

04.01.2017 · 09:51

Der Vorjahres-Zweite kann wegen eines grippalen Infekts nicht weiter teilnehmen. Auch Michael Hayböck (AUT) kann nicht am Bergiselspringen teilnehmen.

Severin Freund wird die 65. Vierschanzentournee nicht zu Ende bestreiten. Den 28-Jährigen plagt ein grippaler Infekt. Das verkündete der DSV am heutigen Mittwochmorgen. Bereits am gestrigen Dienstag hat Freund die Heimreise nach Deutschland angetreten. 

Freund in seinem ersten Statement: “Ich habe mich gestern von Sprung zu Sprung schlechter gefühlt und mich im Hotel von unserem Teamarzt untersuchen lassen. Der diagnostizierte einen grippalen Infekt und hat mir eine Pause und Ruhe verordnet. Es ist das erste Mal, dass ich aus einer laufenden Tournee aussteigen muss. Das ist zwar bitter, aber da es in der Saison noch einiges zu holen gibt, wäre es unklug, nicht auf den eigenen Körper zu hören". In der Qualifikation war es für Freund mit Platz 47 nicht nach Wunsch gelaufen.

DSV-Trainer Schuster erwägt nach der Tournee eine Wettkampfpause für Freund, um ihn in Hinblick auf die WM optimal vorbereiten zu können.

Wir wünschen dem erfolgreichsten deutschen Skispringer der letzten Jahre eine schnelle und gute Besserung. Wir sehen uns bei der nächsten Tournee, Severin! 

Update: Auch Michael Hayböck (AUT) ist an einem grippalen Infekt erkrankt und muss das Berigselspringen auslassen. Sehr bitter. Wir wünschen alles Gute und schnelle Genesung.

Zurück

Weitere Meldungen


Presenting Sponsor

Presenting Sponsor

Hauptsponsoren

Hauptsponsoren